Zeit der Sonnenblumen

 

Eine Blühwiese bietet Insekten über einen möglichst langen Zeitraum ein Futterangebot. Daher wird das Saatgut so zusammengestellt, dass möglichst über die gesamte Vegetationsperiode mindestens eine Pflanze in der Blüte steht. Manchmal ist es für den Besucher etwas enttäuschend. Sie erwartet nicht das bunte Blumenmeer. Vielmehr lösen sich die Pflanzen in der Blüte ab. Dem Senf folgt der Buchweizen, dem Buchweizen die Phacelia, der Phacelia die Lupinen, den Lupinen die Ringelblumen ... Ende August dominieren die Sonnenblumen.

Ob bunt oder vornehmlich gelb, der Besuch der Blühwiese ist ein echtes Erlebnis für die Sinne. Das Brummen, Summen und Zirpen lässt sich nicht in Worte fassen, sondern am besten mit den eigenen Ohren erleben.