Image

Warum Blühflächen?

Blühflächen oder Blühstreifen werden auf Ackerflächen zur Förderung des Blühpflanzenangebots als Nahrungsquelle für Insekten wie Honigbienen, Waldbienen, Hummeln oder Schmetterlingen angelegt. Oftmals werden sie daher auch als Bienenweide bezeichnet. Ziel ist die Förderung der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft. Die Auswahl der unterschiedlichen Blühpflanzen erfolgt so, dass ein Blüten- und Nahrungsangebot von Frühjahr bis Herbst besteht. Als ökologisch besonders wertvoll gelten mehrjährige Blühflächen.

Die erfolgreiche Ansaat eines Blühstreifens ist von vielen unterschiedlichen zumeist standortgebundenen Faktoren und der Auswahl des richtigen Saatguts abhängig. Um hier Erfahrungen zu sammeln, starteten wir im Jahr 2021 mit einer einjährigen Blühfläche von insgesamt 0,88 ha Fläche.

Im Jahr 2022 werden wir eine Blühfläche von ca. 2 ha anlegen.